Medigene passt Finanzprognose für das Jahr 2022 an

Planegg/Martinsried – Der Vorstand der Medigene AG ( http://www.medigene.de/) (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), einem Immunonkologie-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von T-Zell-basierten Krebstherapien konzentriert, hat heute beschlossen, die Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2022 anzupassen.

Durch die Beendigung der klinischen Studie mit dem Produktkandidaten MDG1011 in Blutkrebs sowie weitere Einsparungen wird die Prognose für Forschungs- und Entwicklungskosten von bisher 11 – 15 Mio. € auf eine Bandbreite von 9 – 11 Mio. € gesenkt. Daraus folgend verbessert sich die Prognose für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von bisher 3 – 5 Mio. € auf 8 – 9 Mio. €.

Das Unternehmen erwartet im Jahr 2022 weiterhin Umsatzerlöse in Höhe von 23 – 28 Mio. € und ist auf Basis der derzeitigen Planung bis in das vierte Quartal 2024 finanziert.

(Ende)

Aussender: Medigene AG
Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg/Martinsried
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Medigene PR/IR
Tel.: +49 89 2000 3333 01
E-Mail: investor@medigene.com
Website: www.medigene.de

ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: https://www.pressetext.com/news/20221026021 ]

This site is registered on wpml.org as a development site.